Forschung (Seite 1 von 3)

‚Sozialismus? Das war doch Bismarck, oder?!‘

Das beschreibt in kurzen Worten unseren Einstieg in die Projektwoche an der Waldorfschule. Ausgestattet mit allerhand Material und Motivation starteten wir montags mit einer Einführung in den Sozialismus und sozialistischen Städtebau – Themen die uns die ganze Woche begleiten sollten. Und Themen, von denen die SchülerInnen noch nicht allzu viel wussten. Mithilfe einer Gruppenarbeit, dem ein oder anderen Smartphone samt Wikipedia-Artikel, und tatkräftiger Unterstützung der Jun.-Prof. Dr. Birgit Glorius sowie aller studentischer Hilfskräfte und Lehrer_innen verschafften sich die Schüler_innen einen Überblick. So ging es die Woche über weiter und gemeinsam behandelten wir die Zeit des Sozialismus und des sozialistischen Städtebaus, seine Bedeutung für Chemnitz sowie im speziellen eine Analyse des ‚Conti-Lochs‘. Weiterlesen

Heiße Phase: Der App-Test

An einem Freitag-Nachmittag mit Gewitterprognose traf sich das gesamte Projekt-Team, um gemeinsam die bisherige App zu testen. Es wurden die bisherigen Ergebnisse des Denkwerk-Projektest sowie deren Einarbeitung in die App analysiert. Jetzt ist definitiv klar, welche Fehler sich eingeschlichen haben und wo Verbesserungsbedarf herrscht – aber auch, wie sehr sich die Arbeit gelohnt hat und dass sich das Ergebnis sehen lässt. Weiterlesen

Vorträge, Poster und Workshops – ein Ideenaustausch aller Denkwerkler

Das achte und letzte Denkwerksymposium ist am Samstag, dem 5. März in Stuttgart zu Ende gegangen. Auch wir waren mit Doreen Taubert (Lehrerin), Victoria Laufer und Wolfgang Stampe (studentische MitarbeiterInnen) vor Ort. Es waren zwei sehr informative und produktive Tage bei der Robert-Bosch-Stiftung.
Weiterlesen

Denkwerk-Projekte zu Gast bei der Robert-Bosch-Stiftung

Am 4. und 5. März findet das letzte Denkwerk-Symposium in Stuttgart statt. Es sind alle aktuellen und ehemaligen Projekte eingeladen. Auch wir sind mit drei Personen vor Ort und freuen uns auf spannende Vorträge, interessante Diskussionen und einen lehrreichen Austausch zwischen den Projekten.

Weiterlesen

Visuelles Hörspiel ist online!

Die ersten sicht- und vorallem hörbaren Ergebnisse können bestaunt werden! Wieviel Arbeit hinter diesem Hörspiel steckt? Das erfahren Sie hier.
Weiterlesen

Spurensuche in der Chemnitzer Unternehmerlandschaft

Stammbaum der Familie Hartmann

Stammbaum der Familie Hartmann

Die Gruppe rund um die Historische Spurensuche weitete in der zweiten Projektphase die Recherche vom Stadtteil Brühl auf das Zentrum aus. Schwerpunkte bildeten die Maschinen- und Werkzeugfabriken der Chemnitzer Unternehmer Richard Hartmann und Louis Schönherr. Dabei legten die Wissenschaftler zu bestimmten Standpunkten des ehemaligen Werksgeländes der Sächsischen Maschinen- und Werkzeugfabriken Datensätze fest. Parallel arbeiteten die beteiligten SchülerInnen an alltagsrelevanten Themen des 19. Jahrhunderts und der Chemnitzer Gründerzeit. Die beliebteren Themen waren Mode, Kunst und die Chemnitzer Gesellschaft.

Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2017 Industriegeschichte(n) erleben — ImpressumThe Hemingway Theme — Photo "Uncovered" under CC license by Gabriele Diwald

zurück nach oben