Image und Identität

Brühlaffe, Parkour und die ganz große Kunst – Rückblick auf das Modul Image und Identität

Das Modul Image und Identität beschäftigte sich in der ersten Modulphase – wie die anderen Module auch – mit dem Brühl, dabei insbesondere mit dem Brühl-Boulevard.
Von der Waldorfschule beschäftigten sich insgesamt vier SchülerInnen mit dem Image und der Identität des Brühls. Es ging darum, herauszufinden, inwieweit alle Generationen von Image- und Identitätskampagnen zu dem Brühl angesprochen werden. Dazu mussten aber zunächst die wissenschaftlichen Grundlagen stimmen: Was bedeutet denn wissenschaftliches Arbeiten und wie erstellt man einen Untersuchungsplan? Und was hat das heutige Leben auf dem Brühl mit der Industriegeschichte Chemnitz zu tun?

Brühl-Boulevard

Brühl-Boulevard

Weiterlesen

Forschungsansatz Diskurs- und Medienanalyse

Die Methode Diskurs- und Medienanalyse befasst sich mit Innen- und Außenansichten auf Chemnitz. Dies soll vor allem anhand von Text- und Bildanalysen geschehen. So sollen zum Beispiel alltagsweltliche Deutungsmuster dem medialen Diskurs (z.B. in der Tagespresse) gegenübergestellt werden. Schwerpunkt des Moduls ist sowohl das Image der Stadt Chemnitz als auch die reflexive Auseinandersetzung mit Identität.

Weiterlesen

© 2017 Industriegeschichte(n) erleben — ImpressumThe Hemingway Theme — Photo "Uncovered" under CC license by Gabriele Diwald

zurück nach oben